Sina Candrian – Botschafterin fürs Klima und für «Jede Zelle zählt – Solarenergie macht Schule!»

Die Flimserin Sina Candrian hat im Alter von fünf Jahren die Freude am Snowboarden enteckt. Rund zwölf Jahre später steht sie am Start des FIS-Weltcups. Nach zwei Weltmeistertiteln bei den bei den Junioren fährt Sina Candrian 2008 zum ersten Mal auf das Podest an einem Weltcup. In Cadrona wir sie Zweite im Halfpipe-Wettbewerb. Den ersten Sieg im Weltcup folgt in Calgary, wo sie das Slopestyle-Rennen für sich entscheidet. Den bislang grössten Erfolg feierte sie bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi, als sie nur knapp am Podest vorbeischrammte und Vierte wurde.

Platzierungen Weltcup

 Debüt im Weltcup 21. Oktober 2005
 Weltcupsiege 1
 Freestyle-Weltcup 9. (2014/15)
 Big Air-Weltcup 4. (2014/15)
 Slopestyle-Weltcup 4. (2013/14)

«Der Klimawandel ist nicht nur ein Wort, es ist Realität»

Sina Candrian unterstützt myblueplanet in den Projekten I AM PRO SNOW und «Jede Zelle zählt – Solarenergie macht Schule!» (JZZ), weil sie als Wintersportlerin besonders vom Klimawandel betroffen ist und weil auch sie sieht, wie Jahr für Jahr weniger Schnee fällt. Als angehende Primarlehrerin weiss sie, wie wichtig es ist, die Schüler zu sensibilisieren.

Sina Candrian auch an deiner Schule?

Sina Candrian in Aktion

Durch die Partnerschaft bietet sich die einmalige Möglichkeit, im Rahmen eines JZZ-Projekts, Sina in deine Schule zu holen. Sie unterstützt dabei gerne bei:

  • Warm-Ups an einem Sporttag/Schneetag
  • Teilnahmen an einem Postenlauf
  • Referate über den Klimawandel
  • Mitrennen bei einem Sponsorenlauf