Die Sek Andelfingen hat am diesjährigen Jahrmarkt an einem Stand der Gemeindebevölkerung ihr Solarbildungsprojekt vorgestellt. Trotz kaltem und nassem Wetter haben die Schülerinnen und Schüler viele symbolische Solarzellen verkauft.

Bereits ab 9.00 Uhr war eine Gruppe von Schülern der Klasse 1a1 am Jahrmarkt, um den Stand aufzubauen und Passanten auf das Projekt „Jede Zelle zählt – Solarenergie macht Schule“ aufmerksam zu machen.

Am Stand konnten Besucher anhand eines Modells die Funktionen einer Solarzelle miterleben. Etwa wie der Strom umgewandelt und gespeichert wird. Vor allem diente der Stand aber dazu, der Gemeindebevölkerung das Solarbildungsprojekt vorzustellen. Auch konnte man symbolische Solarzellen kaufen und dann gleich einen Tennisball in die Säule vor dem Stand werfen. Ist diese Säule voll, hat die Sek Andelfingen das Jahresziel von 200 Zellen erreicht. Beim Kauf einer symbolischen Zelle erhielt jeder Unterstützer eine von Schülern und Lehrern selbstgemachte Confiture.

Die Säule füllt sich IMG_1687

Die Schülerinnen und Schüler sämtlicher Klassen haben am Tag des Jahrmarktes jeweils schulfrei und konnten so am Stand mithelfen. Schulhausintern läuft ein Wettbewerb, wobei jene Klasse, die am meisten Zellen verkauft, eine Exkursion gewinnen kann.

 

Nach wie vor kann man symbolische Zellen kaufen und damit das Projekt JZZ sowie erlebnisorientierten Unterricht ermöglichen!