Die Sonne soll in Zukunft für die Freischi nachhaltig scheinen. Auf dem Dach des Schulhauses plant die Schule eine Photovoltaik-Anlage. Mit diesem Sonnenkraftwerk wird sie den überwiegenden Teil des Strombedarfs abdecken.

Als Umweltschule möchte die Freie Schule Winterthur Vorbild sein und die nachhaltige Bildung ihrer Schüler – auch in Umwelt- und Energiethemen – vorleben.

Zu Beginn erhielt die Freischi Winterthur Unterstützung von JZZ, setzte das Projekt schlussendlich aber alleine um. Wir freuen uns natürlich, dass es auch Schulen gibt, welche sich aus eigenem Antrieb für erneuerbare Energien einsetzen!

Die Freie Schule Winterthur konnte fast 900 Zellen verkaufen!

  • Anzahl Schüler: 137
  • 6 Schulklassen à 3 Übergangsklassen und 3 Sekundarklassen A
  • 16 Lehrkräfte und 2 Schulleiter
  • Schule Freischi 1873 gegründet
  • 876 Solarzellen verkauft