Quelle Unterrichtseinheit: Disney
Schulstufe: Oberstufe (Z3), Gymnasium
Fachbereiche: Räume, Zeiten, Gesellschaften; Natur und Technik; Ethik, Religionen, Gemeinschaft
Zeitumfang: 3 Lektionen
   

Regie:                      Davis Guggenheim
Land:                       USA 2017
Dauer:                     98 Minuten

Filminhalt

«Gegenüber dem Film „Eine unbequeme Wahrheit“ (2006) haben sich die Akzente verschoben: Dass es einen Klimawandel gibt, ist bei einer großen Mehrheit der Experten/innen und Politiker/innen zur Gewissheit geworden. Andere Fragen rücken in den Mittelpunkt: Mit welchen Folgen müssen die Menschen rechnen? Wie gelingt der Ausstieg aus Kohle und Öl? Was müssen die reichen Länder leisten, was die ärmeren? Der Film folgt Al Gore auf seinen Reisen um die Welt: zum schmelzenden Eispanzer von Grönland, in die überfluteten Straßen von Miami und zum Streitgespräch mit dem indischen Energieminister. Interessant auch der Abstecher ins Herz der US-Ölindustrie: Mitten in Texas will sich die Stadt Georgetown zu 100 Prozent mit regenerativen Energien versorgen. Bei den Klimaverhandlungen von Paris wird Gore zum Strippenzieher und kämpft darum, Indien in das Abkommen einzubinden. Auch nach der Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten sucht Gore das Gespräch – es ist allerdings einer der Momente, die ihn an seiner Mission und seinen Möglichkeiten zweifeln lassen.»
(Disney)

 

Begleitendes Material

Im begleitenden pädagogischen Material, geht Disney in erster Linie auf den Film ein. Einen kleinen Teil der Arbeitsblätter sollten die SuS bereits vor dem Film bearbeiten und den Rest nach dem Film. In diversen unterschiedlichen Aufgaben geht es jeweils um die Thematik des Klimawandels.

 

Produkteblatt Inconvenient Sequel

Produkteblatt