An der öffentlichen Sitzung vom 7. Juli hat der Kantonsrat im Rahmen von 100 Jahre Proporz auch über die Solaranlage der Kantonsschule Büelrain in Winterthur debattiert. Mit 84 Stimmen wurde das Dringlichkeitspostulat von Barbara Schaffner (GLP) angenommen. Der Regierungsrat muss sich jetzt schnell mit dem Thema befassen und innerhalb eines Jahres Bericht erstatten.

Die Kantonsschule Büelrain in Winterthur möchte auf dem Dach ihres Neubaus eine Solaranlage installieren. Mit der Kampagne «Jede Zelle zählt – Solarenergie macht Schule» soll ein begleitendes Bildungsprojekt realisiert werden. Der Landbote berichtete. Für die Nutzung des Daches ist aber die Bewilligung des Kantons nötig. Weil dieser sich bisher nicht festlegen wollte, wurde das Anliegen jetzt im Kantonsrat behandelt. Barbara Schaffner (GLP, Otelfingen) hat ein dringliches Postulat eingereicht, das anlässlich der Sondersitzung in Winterthur zur Feier „100 Jahre Proporzwahlrecht“ diskutiert wurde.

Zahlreiche Parteien unterstützen das Anliegen. Man ist sich einig: Das Potenzial für Solarenergie bei Neubauten soll man nutzen. Speziell wenn es sich um ein Schulhausdach handelt und die Anlage auch noch einen didaktischen Wert hat. Sprich: Sie macht das Thema für die Schülerinnen und Schüler erlebbar. Barbara Schaffner freut sich sehr über das Ergebnis: „Natürlich ist es toll, dass ich gerade hier in Winterthur dieses Projekt vertreten und heute diesen Erfolg feiern konnte.“

Auch ein ungewohntes Bild im Kantonsrat: Die vielen Schülerinnen und Schüler der Kanti Büelrain. Bei schweisstreibenden Temperaturen in der Halle 53 des Sulzerareals haben sie gezeigt, dass sie sich für ihre Solaranlage einsetzen.

 

Volle Unterstützung erhält das Solarbildungsprojekt auch von den Schülerinnen und Schülern der Kanti Büelrain.

Volle Unterstützung erhält das Solarbildungsprojekt auch von den Schülerinnen und Schülern der Kanti Büelrain.

Das Schulteam der Kanti Büelrain und das

Das Schulteam der Kanti Büelrain und das „Jede Zelle zählt“-Projektteam zeigten Präsenz an der Sitzung des Kantonssrats.

DIe Solaranlage der Kanti Büelrain sorgt für volle Ränge an der öffentlichen Sitzung des Kantonsrats.

DIe Solaranlage der Kanti Büelrain sorgt für volle Ränge an der öffentlichen Sitzung des Kantonsrats.

Barbara Schaffner setzt sich dafür ein, dass die Regierung schnell über die Solaranlage der Kanti Büelrain debattiert.

Barbara Schaffner setzt sich dafür ein, dass die Regierung schnell über die Solaranlage der Kanti Büelrain debattiert.

Barbara Schaffner (GLP) und das

Barbara Schaffner (GLP) und das „Jede Zelle zählt“-Projektteam freuen sich über die Unterstützung aus dem Kantonsrat.

Die Schülerinnen und Schüler der Kanti Büelrain kämpfen für ihre Solaranlage.

Die Schülerinnen und Schüler der Kanti Büelrain kämpfen für ihre Solaranlage.