400 Schüler im SEK 1 Zentrum wollen einen Schritt in Richtung Energiewende vollziehen. 

Nachdem das Schweizer Stimmvolk am 21. Mai die Energiestrategie 2050 an der Urne angenommen hat, macht auch die Sekunderschule ihre eigenen Schritte in Richtung einer nachhaltigen Zukunft. In Zusammenarbeit mit den Städtischen Werken Grenchen (SWG) und dem Projekt „Jede Zelle zählt“, der Klimaorganisation „Myblueplanet“, haben es sich die Schulen Grenchen zum Ziel gesetzt, eine neue Solaranlage auf dem Dach der Doppelturnhalle zu ermöglichen. Am 15. September erfolgt der Startschuss für das ehrgeizige Vorhaben mit einem sogenannten Initial-Day, der die Schülerinnen und Schüler in die Thematik einführt. Während eines Schuljahrs werden die Schülerinnen und Schüler versuchen, virtuelle Solarzellen zur Finanzierung des Projekts zu verkaufen. Der gesammelte Erlös wird in Klimaprojekten in den kommenden Schuljahren eingesetzt. Die projektierte Solaranlage auf dem Turnhallendach soll nach Vollendung sechs Haushalte mit Strom versorgen.

Vollständiger Printartikel