1. Schritt: Persönlicher Kontakt

Als erstes treffen wir uns mit der Schulleitung zu einer persönlichen Präsentation. Während dieser erklären wir das Projekt im Detail, und klären offene Fragen. Wichtig: Es lohnt sich, im Lehrergremium ein Kernteam von 4-5 Personen für das Projekt zu begeistern.

2. Schritt: Solaranlage

Ist die Schule vom Projekt überzeugt, klären wir begleitend dazu die Machbarkeit für den Bau der Solaranlage. Wir übernehmen die Koordination mit der Liegenschaftsverwaltung, und stellen auf Wunsch den Kontakt zu einem Contractor her, welcher die Anlage finanziert.

3. Schritt: Kick-off

Ist die Schule im Boot, und kann die Solaranlage gebaut werden, steht dem Projekt nichts mehr im Weg und JZZ kann lanciert werden. Am besten mit einem Kick-Off mit allen Beteiligten (Schule, Gemeinde, Solaranlagenbauer, usw.).
Startseite
Loading...

Aktuelle Projekte unterstützen:

IMG_2110„Sunneklar, Utenberg goes solar!“

Unter diesem Motto engagieren sich die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe Utenberg für den Klimaschutz und die Energiewende. Gestartet mit dem „Black Out Day“, haben sie selbst an der Solaranlage mitgebaut, und sogar das Volleyball Team am Sporttag war mit dem Motto „Utenberg goes solar!“ am Start!

Unterstützen auch Sie dieses wertvolle Bildungsprojekt – Sie profitieren erst noch von einem kostenlosen Solarstrom Probeabo von ewl im Wert von 24 Franken!

Jetzt Zellen sponsern!

 

 

Herzlichen Dank!

Merken

Merken

Merken

Merken

Sunneklar, Hunzenschwil goes solar!

Auf unser erstes Projekt im Kanton Aargau sind wir besonders stolz. Die Primarschule Hunzenschwil sowie die Sekschülerinnen und Sekschüler der KS Lotten am Standort Hunzenschwil geben Vollgas für die Energiewende. Und für jede verkaufte Zelle, verdoppelt die Energie Hunzenschwil (ENH) den Einsatz und kauft dafür eine Tranche Aargauer Naturstrom. So wirkt jede Zelle doppelt für den Klimaschutz!

Jetzt Zellen sponsern!

 

 

Herzlichen Dank!

Merken

Merken

Merken

Merken

„Solarenergie für helle Köpfe!“

„Jede Zelle zählt – Solarenergie macht Schule“ heisst es neuerdings auch im Thurgau. Die Sekundarschulgemeinde Affeltrangen Tobel geht voran und baut auf beiden Schulhäusern eine Solaranlage. Grund genug für die Schülerinnen und Schüler, ebenfalls für die Energiewende und das Klima mit anzupacken! Im Rahmen von spannenden Workshops, und einem erlebnisorientierten Unterricht erfahren sie mehr über die Folgen des Klimawandels und was sie selbst dagegen tun können. Unterstützten Sie dieses Projekt und werden Sie Teil der JZZ-Bewegung!

Jetzt Zellen sponsern!

 

 

Herzlichen Dank!

Merken

Merken

3209197Energie – eines der zentralen Themen des 21. Jahrhunderts: Ökologisch, ökonomisch, individuell, aber auch gesellschaftspolitisch. Bildung und insbesondere praktische Erfahrungen im abstrakten Thema „Energie“ sind gefragt. Doch konkrete Beispiele, gerade zu erneuerbaren Energien, fehlen oft im Schulunterricht und im direkten Umfeld der Schule.

Impact aus der Region für die Region

Das weiss auch der Rotary Club Winterthur Mörsburg! Als erster Rotary Club der Schweiz wirkt er als Enabler des erlebbaren Bildungs- und Gemeinschaftsprojekts JZZ und ermöglicht einer Schule aus der Region die Teilnahme am Projekt. Er ist dynamisches Bindeglied zwischen dem JZZ-Projektteam und der Schule und sorgt so für einen grösstmöglichen Impact: für die Zukunft, für die Region, für das Klima!

Hier gehts zur Projektseite des Rotary Club Winterthur Mörsburg

Bildschirmfoto 2016-06-22 um 17.01.13Sunneklar, Turbethal goes solar! 

Breiti goes Solar – Dank Ihnen! Dank dem fantastischen Einsatz der gesamten Community in Turbenthal haben wir alle 600 Zellen verkauft! Herzliche Gratulation an alle, die mit gemacht haben! Dank jeder einzeln gesponserten Zelle werden nun die Themen Klimaschutz und Energie fest in den zukünftigen Schuljahren verankert sein. Und noch mehr: Die Sek Turbenthal Wildberg ist auf dem Weg zur Klimaschule…

 

Zur Projektseite Turbenthal

So funktioniert JZZ

JZZ ist ein nachhaltiges Bildungs-, Gemeinde- und Energiewendeprojekt im Schulumfeld mit drei Zielen: Es bringt das Thema Klima- und Energiewende aktionsbezogen in die Schulzimmer und auf den Pausenplatz, es ermöglicht den Bau einer Solaranlage ohne Investitionen seitens der öffentlichen Hand und es involviert mittels einer witzigen Kampagne das Schul- und Gemeindeumfeld. Ein Projekt mit grosser Hebelwirkung – mehr als eine Solaranlage! JZZ basiert dabei auf drei Säulen:

Nach dem Motto „Keine Solaranlage ohne Bildung“ initiieren und begleiten wir den Bau von Solaranlagen an Schulen mit einem packenden, erlebnis- und handlungsorientiertem Bildungsprogramm. Wir unterstützen und beraten dabei die Schulen mit Ideen, Inputs und Impulsen zu den Themen Energie und Klima – für jeden Fachbereich.

Kein Bildungsprojekt ohne konkreten Beitrag zur Energiewende. Wir koordinieren den Bau der Solaranlage und stellen auf Wunsch einen Contractor aus unserem Netzwerk zur Verfügung, welcher die Solaranlage baut und finanziert. Auf diesem Weg muss die Schule nicht selber investieren und bezieht erst noch reinen Solarstrom vom eigenen Dach!

„Jede Zelle zählt – Solarenergie macht Schule“ erzielt Wirkung über die Schulgrenzen hinaus. Mit einer witzigen Kampagne sensibilisieren wir das gesamte Schulumfeld, verlinken uns mit Vereinen und Gewerbe und können Dank erfolgreichem Crowdfunding das Projekt kostenlos anbieten.

Termin vereinbaren

Der erste Schritt zur eigenen Solaranlage

Sie möchten als Schule eine Solaranlage auf dem eigenen Dach, verknüpft mit einem spannenden Bildungsprojekt und einer wirksamen Kampagne? Und das erst noch kostenlos? Kontaktieren Sie uns für eine unverbindliche Präsentation - wir nehmen uns gerne Zeit!
Termin vereinbaren
JZZ_Turbenthal_Baustellentag_Bild 1„Jede Zelle zählt – Solarenergie macht Schule“ ist ein Bildungsprojekt für die Schulen. Durch unseren reichhaltigen Fundus an Ideen, Inputs und Impulsen zu den Themen Klima und Energie entlasten wir die Lehrpersonen auf der einen Seite, und beraten Sie für einen packenden und erlebnisorientierten Unterricht auf der anderen Seite. Zusammen mit der Schule organisieren wir Aktionstage wie den „Black Out Day“ oder einen Baustellentag und sind an solchen Events jeweils auch selber vor Ort.

> Präsentationstermin vereinbaren
> Zum Bildungsmaterial
> So funktioniert JZZ

Merken

Merken

JZZ_Fest_124

„Jede Zelle zählt – Solarenergie macht Schule“ ist nicht nur ein Bildungsprojekt für die Schulen. Dank einer witzigen Kampagne sensibilisieren wir die gesamte Bevölkerung, und sind somit ein „State of the Art“ Projekt für das Energiewendeprogramm jeder Gemeinde. Durch das begleitende Crowdfunding bieten wir zudem eine Plattform für das lokale Gewerbe und Vereine zur Vernetzung und Wertschöpfung.

> Präsentationstermin vereinbaren
> So funktioniert JZZ

Merken

Merken

Bildschirmfoto 2016-06-22 um 17.01.13

„Jede Zelle zählt – Solarenergie macht Schule“ bietet sowohl für das Gewerbe auf lokaler Ebene als auch für Sponsoren auf nationaler Ebene eine attraktive Plattform in einem hochaktuellen Thema. Durch das Sponsern von virtuellen Solarzellen für das Bildungsprojekt leisten lokale Unterstützer einen wertvollen Beitrag und nutzen mit dem Crowdfunding ein attraktives, lokales Schaufenster. Zusammen mit nationalen Sponsoren erreichen wir eine schweizweite Solarcommunity und bieten unzählige Anknüpfungspunkte im Rahmen eines wirkungsvollen Projekts.

> Sponsoren
> Partner

> So funktioniert JZZ

Merken

Merken

myblueplanet

myblueplanet setzt sich für eine Welt ein, in der heutige und künftige Generationen nachhaltig ihren Lebensraum gestalten können. Als Klimaschutzbewegung will myblueplanet das Ziel der 1-Tonne-CO2– und 2000-Watt-Gesellschaft durch die Förderung eines klimagerechten Verhaltens, den Einsatz erneuerbarer und klimafreundlicher Energien und durch die Einsparung von Energie und Ressourcen erreichen.

JZZ kurz erklärt

„Jede Zelle zählt – Solarenergie macht Schule“ ist ein vielfältiges Projekt. Folgende zwei Filme geben einen kurzen und kompakten Einblick ins Projekt. Vielleicht steht an dieser Stelle schon bald ein Film Ihrer Schule?

Aktuelles

112, 2016

Auf dem Weg zur Klimaschule

By | Dezember 1st, 2016|

Das Sekundarschule Turbenthal - Wildberg will sich zu einer [...]

2311, 2016

Utenberg nimmt an Weltrekord teil

By | November 23rd, 2016|

Die Schweizer WAVE-Delegation mit den Karten aus Utenberg [...]

2211, 2016

Solarzellen spenden am Weihnachtsmarkt Tobel

By | November 22nd, 2016|

Bald ist es wieder so weit, Weihnachten naht und [...]

1811, 2016

Dietlikon startet erfolgreich mit einem Black Out Day

By | November 18th, 2016|

Die Sekundarschule Hüenerweid in Dietlikon gab mit dem «Black [...]

JZZ in der ganzen Schweiz

JZZ wächst und wächst. In dieser Übersichtskarte sehen Sie, mit welcher Schule in Ihrer Region wir in Kontakt sind und welche Projekte schon realisiert wurden.

JZZ erzielt Wirkung! 

Wirkung erzielen, das ist unsere oberste Prämisse! Und JZZ wirkt in verschiedenen Bereichen. Durch unsere Sensibilisierungsarbeit an den Schulen und im ganzen Umfeld erreichen wir unzählige Personen, die wiederum CO2 einsparen. Zudem spendet unsere Community Tausende von idellen Solarzellen, von unseren Volunteers werden unzähliche freiwillige Stunden geleistet und jeden Monat werden neue Schulen Teil unserer Bewegung.

 

7

JZZ-Projekte realisiert

3190

Solarzellen gespendet

6894

Jugendliche erreicht

6545

Stunden Freiwilligenarbeit geleistet

3598

Tonnen CO2 eingespart

Sponsoren

Wir sind stolz und dankbar, auf solche zuverlässige und langfristige Sponsoren und Partner zählen zu dürfen. JZZ wird unter anderem ermöglicht durch folgende Firmen & Institutionen:

Partner

Unsere Referenzen

„Ein Schulprojekt, dass nicht nur die Schule sondern die ganze Gemeinde verbindet! Wir wurden von JZZ jederzeit kompetent unterstützt mit wertvollen Ideen und Impulsen!“
Beat Spaltenstein, Schulleiter, Sek Turbenthal Wildberg
„Es hat uns grossen Spass gemacht, die Solarenergie live zu erleben und unsere Solaranlage gleich selbst zu montieren. Dank dem Klimarat können wir nun das zukünftige Energie- und Klimaprogramm aktiv mitgestalten!“
Arno, Sekundarschüler, Sek Turbenthal-Wildberg
„Es hat riesig Spass gemacht mit den Jugendlichen zusammen zu arbeiten. Sie haben super mit angepackt und ein Baustellentag lässt sich perfekt mit der Montage der Anlage verbinden. So geht die Energiewende!“
Pascal Birrer, Solarteur, BE Netz AG

Springe zur Werkzeugleiste